GO UP
Kind spielt im Sand

Strandspiele: Die besten Ideen für Kinder und Erwachsene

Wenn Sie beim Urlaub am Strand nicht nur gern im Meer planschen oder in der Sonne relaxen, sondern auch etwas Abwechslung haben möchten, sind Strandspiele genau das Richtige. Sie garantieren jede Menge Spaß für Kinder und Erwachsene.

Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die beliebtesten Strandspiele für Kinder, Erwachsene und die gesamte Familie vor.

Die beliebtesten Strandspiele für Kinder

Gerade, wenn Sie mehrere Stunden des Tages am Strand verbringen möchten, sollten Sie sich für die Kinder etwas einfallen lassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Kleinen sich langweilen.

 

Idee 1: Sandspielzeuge

Schaufel und Eimer sind vor allem bei Kleinkindern nach wie vor die beliebtesten Strandspielzeuge, denn sie lassen sich vielseitig einsetzen. Vor allem das Bauen von Sandburgen steht hoch im Kurs.

Das Besondere am Spielen im Sand ist, dass die Kleinen kreativ werden und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Dabei entstehen immer neue Burgen, Murmelbahnen oder Sandkuchen.

 

Idee 2: Spielen und Malen mit Muscheln und Steinen

Muscheln StrandVielleicht kennen Sie es noch von früher: das tolle Gefühl, das sich einstellt, wenn man schöne Muscheln findet. Diese haben etwas wahrlich Faszinierendes, vor allem für Kinder. Und auch die einzigartigen Steine, die an vielen Stränden zu finden sind, bringen die Kinderaugen zum Glänzen.

Animieren Sie Ihre Kinder zum Sammeln von Muscheln und Steinen. Anschließend können Sie sie gemeinsam anschauen und die Kinder dazu bringen, mit den kleinen Schätzen zu malen oder zu spielen. Hierdurch entstehen faszinierende Figuren und tolle Bilder im Sand.

Tipp
Fotografieren Sie diese Bilder. Sie eignen sich hervorragend als Motiv für Postkarten.

 

Idee 3: Wolkenraten

Dieses Spiel ist simpel und genial zugleich. Sie benötigen keinerlei Utensilien und müssen auch kein Geld ausgeben. Dafür wird umso mehr die Fantasie angeregt.

Wolkenraten ist ein tolles Spiel für bewölkte Tage, denn ohne Wolken geht es natürlich nicht.

Animieren Sie Ihre Kinder dazu, herauszufinden, welches Bild eine Wolke abgeben könnte. Einen Elefanten? Ein Herz? Einen Regenbogen? Sie werden feststellen, dass Ihre Kinder sehr viel Fantasie haben.

Idee 4: Wasserball am Strand

Wer sagt schon, dass Sie den Wasserball nur im Wasser benutzen dürfen? Gerade für das Spiel mit Kindern am Strand erweisen sich die weichen und leichten Bälle als hervorragende Wahl.

Außerdem gibt es zahlreiche Spiele, die Sie mit einem Wasserball spielen können. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Fangen mit dem Ball
    Werfen Sie Ihre Kinder mit dem Ball ab oder lassen Sie sich von Ihren Kindern abwerfen.
  • Wer nicht fängt, verliert
    Zu diesem Spiel benötigen Sie zusätzlich einige Muscheln oder Steine. Jeder Mitspieler erhält insgesamt fünf.
    Anschließend werfen Sie sich den Ball zu. Eine Richtungsvorgabe gibt es nicht. Hier geht es um Konzentration und die Fähigkeit, den Ball fangen zu können.
    Wer den Ball nicht fängt, muss eine Muschel oder einen Stein abgeben und in die Mitte legen. Wer als erstes keine mehr hat, hat verloren.
  • Ball im Sand rollen
    Machen Sie im Sand einige Markierungen, die Sie beispielsweise jeweils mit einem Abstand von einem Meter anzeichnen. Legen Sie auch eine Grundlinie als Markierung fest, hinter der die Mitspieler stehen müssen, wenn sie an der Reihe sind.
    Legen Sie den Ball auf den Boden. Ein Mitspieler entscheidet, bis wohin der Ball rollen muss. Sie schieben ihn nun an, sodass er möglichst bei der vorgegebenen Markierung stoppt. Hierfür müssen Sie mal mehr und mal weniger doll anschieben.
    Auch dieses Spiel können Sie erschweren, indem Sie Steine oder Muscheln als Einsatz festlegen.
  • Hindernisparcours
    Bauen Sie mit den Utensilien, die Sie mit zum Strand nehmen – beispielsweise Handtücher, Sandspielzeug, Kühltasche – einen kleinen Hindernisparcours auf. Dieser wird nun samt Wasserball überwunden, indem der Ball mit dem Fuß gerollt wird.
    Sie können den Schwierigkeitsgrad variieren, indem Sie beispielsweise rückwärts laufen oder die Zeit stoppen, um den schnellsten Läufer zu ermitteln.

Idee 5: Drei gewinnt (auch Tic-Tac-Toe genannt)

Auch hierbei handelt es sich um eine tolle Spielidee für Kinder, die am Strand problemlos umgesetzt werden kann. Sie benötigen nicht einmal Stift und Papier, denn das Spielfeld zeichnen Sie einfach in den Sand.

Das Feld besteht aus einem Raster mit jeweils drei x drei Kästchen. Nun legen Sie fest, wer das „X“ einträgt und wer das „O“. Somit ist die Anzahl der Spieler auf zwei begrenzt.

Das Ziel des Spiels ist es, als erster Spieler eine Reihe mit drei „X“ oder „O“ zu füllen. Diese Reihen können senkrecht, waagerecht oder diagonal verlaufen. Hat der erste Spieler drei Symbole in einer Reihe angeordnet, ist das Spiel beendet und es kann eine neue Runde begonnen werden.

 

Die beliebtesten Strandspiele für Erwachsene

Auch als Erwachsener möchten Sie sich die Zeit am Strand wahrscheinlich abwechslungs- und ereignisreich gestalten. Deshalb stellen wir Ihnen nachfolgend die besten Spielideen für Erwachsene vor. Natürlich können auch Kinder mitspielen. Allerdings sind die folgenden Spiele vor allem für größere Kinder geeignet.

 

Idee 1: Beachvolleyball

Beinahe an jedem Strand gibt es ein Beachvolleyballfeld, auf dem Sie und andere Spieler sich richtig auspowern können. Ob Sonnenschein oder bewölkter Tag: Beachvolleyball ist immer eine gute Idee.
Voraussetzung ist, dass einer der Spieler einen Beachball mitbringt.

Wenn Sie mit kleinen Kindern Beachvolleyball spielen möchten, nehmen Sie am besten einen Schaumgummi- oder einen Wasserball. Diese sind weicher.

 

 

 

Idee 2: Limbo

Limbo eignet sich vor allem, wenn Sie mit einer größeren Gruppe am Strand sind und Musik dabei haben.

Beim Limbo wird eigentlich eine Stange waagerecht hochgehalten. Eine solche gibt es am Strand in der Regel nicht. Sie können einfach ein großes Handtuch einrollen und dieses in der Waagerechten straffziehen.

Die Spieler müssen nun in vorgegebener Weise Runde für Runde unter der „Stange“ hindurchtanzen, ohne diese zu berühren oder hinzufallen. Der Schwierigkeitsgrad wird jeweils gesteigert, indem das Hindernis in jeder neuen Runde etwas weiter nach unten gesetzt wird.

 

Idee 3: Frisbee

Als Alternative zum Ball empfiehlt sich auch die Frisbee-Scheibe. Frisbee ist ein Sport, bei dem Sie sich richtig auspowern können. Außerdem verlangt er einiges an Können ab, denn nicht jeder kann einen Frisbee werfen oder fangen.

Dieses Spiel können Sie auch gemeinsam mit Ihren Kindern spielen und sogar der Familienhund wird Frisbee lieben. Probieren Sie es einfach aus.

 

Idee 4: Boccia

BocciaZweifelsohne ist Boccia seit vielen Jahren eines der beliebtesten Strandspiele. Es bietet jede Menge Spaß und kann mit bis zu vier Personen gespielt werden. Voraussetzung ist, dass Sie die Spielkugeln mit an den Strand nehmen. Praktischerweise werden diese in kleinen, strandtauglichen Sets angeboten.

Boccia besteht aus acht großen und einer kleinen Kugel. Ein Spieler legt zunächst die kleine Kugel in den Sand. Nun versuchen die anderen Spieler der Reihe nach, die Kugeln in ihrer Farbe in der Nähe der kleinen Kugel zu platzieren. Wer seine Kugel am nächsten an der kleinen Kugel ablegt, gewinnt das Spiel. Das Problem: Selbst, wenn Sie Ihre Kugel nahe an der kleinen Kugel platzieren, besteht immer noch die Gefahr, dass ein anderer Spieler diese mit seiner eigenen Kugel wieder wegschießt.

 

Idee 5: Dart mit Muscheln oder Steinen

Für dieses Spiel müssen Sie keinerlei Utensilien mit zum Strand nehmen. Malen Sie einfach eine Dartscheibe in den Sand. Diese sollte natürlich größer ausfallen, als herkömmliche Dartscheiben.

Danach suchen Sie einige kleine Muscheln und Steine zusammen.

Von einer Markierungslinie aus, die einige Meter von der aufgemalten Dartscheibe entfernt liegt, versuchen Sie nun, die Muscheln und Steine so zu werfen, dass sie in den Feldern der Dartscheibe landen.

Der mittlere, kleinste Bereich bringt die höchste Punktzahl. Je weiter außen der Bereich liegt, desto weniger Punkte gibt es.